Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Vizslas sind sehr klug und wollen in alles einbezogen werden, was ihr Mensch tut. Sie stürzen sich auf die Spaziergänge und das Spielen, und sobald das erledigt ist, warten sie auf die nächste Aktivität, die sie beschäftigt. In unserem hektischen Leben ist es jedoch oft schwierig, die Zeit und Energie aufzubringen, um unsere Haustiere ständig zu beschäftigen.

Alle Hunde haben ihre Gewohnheiten, und Vizslas genauso. Das ist es, was wir an ihnen lieben, und wir verlassen uns auf ihren Charakter, damit wir immer wissen, wie es ihnen geht. Wenn sie anfangen, nervig zu werden, weißt du, dass dein Vizsla sich langweilt – er versucht, dir etwas mitzuteilen.

Wenn Vizslas gelangweilt sind, können sie träge oder desinteressiert wirken. Falls dein Vizsla kein Interesse an seinem Lieblingsspiel oder -spielzeug zeigt, bedeutet das, dass etwas nicht stimmt. Sollte er bellen oder winseln, bedeutet das, dass er Aufmerksamkeit braucht und dir das so gut wie möglich mitteilt.

Wie viel Bewegung braucht ein Vizsla?

Der Vizsla ist ein Vorstehhund und wurde gezüchtet, um Jägern beim Fährten und Apportieren zu helfen. Das macht sie zu sehr aktiven Hunden, die ein hohes Maß an Ausdauer haben. Sie können lange Strecken in schwierigem Gelände zurücklegen. Vizslas brauchen mindestens ein bis zwei Stunden pro Tag an Aktivität, um ihre Energie zu verbrennen. Wenn sie nicht die nötige Bewegung bekommen, um ihre aufgestaute Energie abzubauen, können sie sehr zerstörerisch werden oder Verhaltensprobleme entwickeln.

Die empfohlenen Bewegungsmengen und Ideen gelten für einen gesunden erwachsenen Vizsla. Der Bewegungsbedarf eines Welpen ist anders, da er noch im Wachstum ist. Die falsche Menge und Art von Bewegung kann bei einem Welpen mit wachsenden Knochen und Gelenken zu Verletzungen führen.

Wenn ein Hund älter wird, wird er weniger aktiv und hat einen geringeren Energiepegel. Dennoch ist es wichtig, dass sie sich weiterhin ausreichend bewegen, um ihre Gelenke und Muskeln beweglich zu halten und ihr Gewicht zu kontrollieren. Viele Hunde entwickeln mit zunehmendem Alter Arthrose. Es ist wichtig, ihre Gelenke beweglich zu halten und ihr Gewicht zu kontrollieren, aber zu viel Bewegung kann sie auch wund machen.

Bewegung wird für sie zu einem Balanceakt. Es ist wichtig, ihre Gelenke beweglich zu halten und ihr Gewicht zu kontrollieren, aber zu viel Bewegung kann sie auch wund machen. Wir empfehlen, das Training abwechslungsreich zu gestalten, indem du verschiedene Arten von Übungen mit deinem Hund durchführst. Wir empfehlen, dass du deinem Vizsla täglich eine Dosis von Spaziergängen, Spielen und geistiger Anregung bietest.

Spaziergänge gestalten

Der tägliche Spaziergang ist für einen Vizsla nicht nur wichtig, um aufgestaute Energie abzubauen. Der Spaziergang ermöglicht es deinem Vizsla auch, seinen Geist mit den Sehenswürdigkeiten, Geräuschen und Gerüchen zu stimulieren, denen er begegnet.

Die Länge des Spaziergangs wird lediglich durch deine Zeit und Energie begrenzt, denn ein Vizsla könnte durchaus den ganzen Tag lang spazieren. Idealerweise sollten es mindestens 45 Minuten täglich sein, aber mehr ist definitiv vorteilhaft. Du kannst einmal am Tag spazieren gehen, jedoch, wenn dein Zeitplan es zulässt, sind zwei Spaziergänge pro Tag besser.

Hunde mögen Routine, also versuche, den Spaziergang jeden Tag etwa zur gleichen Zeit zu planen. Tägliche Spaziergänge sind viel besser als die ganze Woche nichts und ein großer Spaziergang am Wochenende. Wenn dein Vizsla einen guten Rückruf hat und auf Kommando kommt, sind Spaziergänge im Park oder auf Wanderwegen ohne Leine ideal. Alternativ kannst du eine einziehbare Leine oder eine lange Leine verwenden, um ihm mehr Freiheit zu geben und gleichzeitig die Kontrolle zu behalten. Im Allgemeinen sind Vizslas gehorsam und haben einen guten Rückruf, wenn sie darauf trainiert werden.

Weiter Aktivitäten

Wenn du kein Jäger bist oder die Jagdsaison vorbei ist, weiß dein Hund vielleicht nicht, wie er seine Energie einsetzen soll. Dieser Mangel an strukturierten Aktivitäten kann zu einem trägen oder traurigen Gemüt führen. Manche Vizslas zerstören auch Haushaltsgegenstände, von Schuhen und Hüten bis hin zu Möbeln und Fußleisten.

Beide Verhaltensweisen sind ein Zeichen dafür, dass dein Vizsla körperliche und geistige Unterhaltung braucht. Kein Grund zur Sorge, denn im Folgenden haben wir ein paar Aktivitäten zusammengestellt, die du mit deinem Vizsla unternehmen kannst, damit er nicht unter Langeweile leidet.

Mentale Stimulierung

Dieses klassische Spiel ist eine spannende Art, deinen Vizsla zu beschäftigen! Setze deinen Hund in seine Kiste oder lass ihn von jemandem festhalten. Während diese Person auf deinen Hund aufpasst, versteckst du ein paar Leckerlis und Spielzeuge in deinem Haus. Bleib auf einer Ebene des Hauses und versuche, mit den Leckerlis Fährten zu legen. Nachdem du sie versteckt hast, kannst du deinen Vizsla sie „jagen“ lassen.

Diese Aktivität ist auch ein lustiges Spiel für Familien. Falls du Kinder oder einen Lebensgefährten hast, lass sie sich verstecken und deinen Vizsla sie suchen.

Spiele & Spielzeug

Fangen spielen mit deinem Vizsla ist eine weitere fantastische Möglichkeit, aufgestaute Energie abzubauen. Vizslas sind in der Regel ball- oder spielzeugverrückt und können dies hunderte von Würfen lang spielen. Das kommt ihrem natürlichen Apportierinstinkt sehr entgegen.

Wir empfehlen daher Handgehaltene-Ballwerfer. Diese sind eine hervorragende Möglichkeit, deinen Vizsla zu trainieren. Je weiter du den Ball werfen kannst, desto mehr muss dein Hund natürlich rennen. Außerdem machen sie dir das Leben leichter, denn mit dem langen Griff kannst du den Ball aufheben, ohne dich zum Boden bücken zu müssen und es verhindert auch, dass du einen vollgesabberten Ball anfassen musst.